»Art & Age« vereint Kunst, Kaffee und Kuchen | Tertianum Premium Group
Die Sammlung Olbricht in der Auguststrasse

»Art & Age« vereint Kunst, Kaffee und Kuchen

In Berlin-Mitte, auf halber Höhe der langen Auguststrasse, ist der »me Collectors Room« zuhause. Das private Kunstmuseum zeigt in mehreren Ausstellungen internationale Sammlungen. Das Credo des »me Collectors Room«: Kunst und Menschen zusammenbringen und miteinander etwas bewegen. Dafür hat das Museum die Kunstangebote »Art & me« ins Leben gerufen.
Wie macht man es Besuchern leicht, den Weg zur Kunst zu finden?

Museumsgründer Thomas Olbricht und sein Team antworten mit maßgeschneiderten Besucherangeboten. »Art & me« begrüßt seit 2018 an jedem Wochentag zu einem Sonderprogramm mit ermäßigten Preisen. Montags spricht »Art & Age« das Publikum in der dritten Lebenshälfte an. Zwischen 12:00 bis 18:00 Uhr gibt es für 9,– Euro ein besonderes Genusspaket für alle über 60 Jahren: Den Eintritt in alle Ausstellungen inklusive einem Kaffee Crema oder Tee und einem Stück Kuchen im angeschlossenen Café.

»Art & Age« ist kein geführter Rundgang durch die Ausstellungen, sondern ein Erkunden der Wechselausstellungen und der »Wunderkammer Olbricht« in eigenem Tempo. In der »Wunderkammer Olbricht« sind über 300 Exponate aus der Zeit der Renaissance und des Barocks permanent zu sehen. Die inbegriffene Café-Pause lässt Raum zum Austausch und zum Verschnaufen. Außerdem ist das »me Café« ein toller Ort zum Verweilen mit freier Sicht auf das Treiben der Auguststrasse.

Der Wella-Erbe Thomas Olbricht hat sich mit »me Collectors Room« einen festen Platz in der Kunstszene geschaffen. Die hauseigene Olbricht Collection ist eine der umfangreichsten privaten Kunstsammlungen Europas und umfasst Arbeiten vom beginnenden 16. Jahrhundert bis hin zu jüngster Gegenwartskunst. Hier treffen große Namen wie Thomas Schütte, Cindy Sherman, Marlene Dumas oder Gerhard Richter auf junge chinesische oder südamerikanische Künstler, die in Deutschland noch kaum jemand kennt. Nahezu die gesamte Bandbreite künstlerischer Medien ist vertreten –  Malerei, Skulptur, Fotografie, Installation und Videokunst. Die Wechselausstellungen zeigen jeweils Teile der Olbricht Collection in Kombination mit anderen internationalen Sammlungen.

 

Welcher Reisetipp Sie auch interessieren könnte
»Süß lass uns essen, süß lass uns reden«
Das Charlottenburg von Hatice Akyün
»Süß lass uns essen, süß lass uns reden«
»Berlin macht für jeden alles möglich«
Interview mit Sternekoch Tim Raue
»Berlin macht für jeden alles möglich«