Zuhören und gemeinsam wachsen: Umfrage zur Zufriedenheit unter Mitarbeitenden der Tertianum Premium Group | Tertianum Premium Group
Menü

Zuhören und gemeinsam wachsen: Umfrage zur Zufriedenheit unter Mitarbeitenden der Tertianum Premium Group

Illustration: 3 Hände halten je einen Luftballon in einen blauen Himmel mit weißen Wolken.

Die Mitarbeitenden der Tertianum Premium Group an den Standorten Berlin, München und Konstanz haben in der jährlichen Personalumfrage die bisher höchste Zufriedenheit ausgedrückt. Das heißt: 88% sind sehr zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Somit Grund genug Alban Redzbogaj, Director Human Resources  der Tertianum Premium Group, zu den Geheimnissen der erfolgreichen Zusammenarbeit im Tertianum Team zu befragen.

Portrait von Alban Redzbogaj, Direktor Human Resources bei der DPF GmbH

Sie sind 2020 als HR Director in die Tertianum Gruppe gekommen. Wie haben Sie das Wachstum der Gruppe begleitet und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden gestärkt?

Ich übernahm die Verantwortung für ein aktives Personalmanagement aller sechs Gesellschaften der Unternehmensgruppe mit insgesamt 350 Mitarbeitenden. Allerdings war dies zu Beginn der Corona-Pandemie, als die strategischen Ziele erstmal hinter der Bewältigung der neuen Herausforderungen zurücktreten mussten. Doch ich habe die Transformation des wachsenden Spartenunternehmens konstant mit strategischen und operativen HR-Prozessen begleitet. Überdies entwickelten wir eine unverwechselbare Arbeitgebermarke zur klaren Positionierung der Tertianum Premium Group. Hierdurch haben wir eine Basis, um neue Teammitglieder zu gewinnen und vorhandene Mitarbeitende durch geeignete Maßnahmen zu binden. Dabei ist es für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden wichtig, z.B. passende Entwicklungsmöglichkeiten im beruflichen und persönlichen Kontext zu geben.

Wertschätzung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Personalzufriedenheit. Wie leben Sie diese im Team?

Die Tertianum Gruppe ist ein Unternehmen, in dem erstklassiger Service, hochwertige Fürsorge und der einzigartige Genuss im Fokus stehen. Dementsprechend brauchen wir eine Unternehmenshaltung und -kommunikation, die zeigt und lebt, wer wir sind. Damit nicht jemand behauptet, dass sei einem Managementmeeting entsprungen, haben wir alle Bereiche in die Formulierung dieser Haltung mit einbezogen.

Tatsächlich hat uns das vor Augen geführt, wie viele „Selbstverständlichkeiten des Alltags“ tatsächlich zum Unternehmenserfolg beitragen. Und dabei war die Wertschätzung einer dieser Erfolgsfaktoren für das erfolgreiche Miteinander und die langfristige Zufriedenheit der Mitarbeitenden. Deshalb achten wir darauf, dass das vorhandene Team wertschätzend miteinander und mit unserer Bewohnerschaft agiert. Das ist auch eine Typenfrage. Ein Schlüssel zu einem zentralen Erfolgsfaktor für die Personalzufriedenheit ist daher die Besetzung von Positionen mit den wirklich passenden Persönlichkeiten.

Warum fragen Sie jährlich Ihr Team nach Feedback in Form einer Personalumfrage?

Wenn wir das nicht täten, würden wir nur die Stimmen derjenigen hören, die laut sind oder diejenigen wahrnehmen, die extrovertiert sind. Doch wir wollen alle hören und über alle Unternehmensbereiche ein breiteres Stimmungsbild der Personalzufriedenheit sehen.

Wenn wir uns selbst und im Team gegenseitig schätzen, werden wir diese Haltung automatisch in unsere tägliche Arbeit integrieren können und sie aktiv leben.
Alban Redzbogaj

Was, glauben Sie, ist das Geheimnis für die hohe Bindung zum Unternehmen, die Motivation und letztlich die Gesamtzufriedenheit der Mitarbeitenden?

Es ist kein Geheimnis: Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Denn, wie gesagt, der Schlüssel für ein gutes Miteinander ist Wertschätzung. Daher bin ich davon überzeugt: Wenn wir uns selbst und im Team gegenseitig schätzen, werden wir diese Haltung automatisch in unsere tägliche Arbeit integrieren können und sie aktiv leben. Das erfordert immer Zeit und Aufmerksamkeit. Deswegen ist die jährliche Personalumfrage ein wichtiger Baustein. Hierdurch sehen, hören und lesen wir vom Team, wo wir richtig gut sind und was uns stark macht. Dementsprechend lernen wir aber auch, wo wir noch besser werden können und was unsere Mitarbeitenden von uns erwarten.

Dabei hören wir zu und versuchen zu verstehen, genauso wie wir es jeden Tag im Gespräch miteinander umsetzen. Auf jeden Fall wissen unsere Mitarbeitenden diesen vertrauensvollen Austausch zu schätzen und fühlen sich wohl, entsprechend ihrer Persönlichkeit und Qualifikation richtig eingesetzt und auch so wahrgenommen zu werden, wie sie sind.

Die Ergebnisse der DPF Personalumfrage 2023

Die Ergebnisse der Personalumfrage 2023. Die Bewertung pro Aussage bezieht sich auf eine Skala von 1 (stimme gar nicht zu) bis 6 (stimme voll und ganz zu).

Was haben Sie als wichtigste Erkenntnisse für die Personalzufriedenheit aus der aktuellen Umfrage für das Team und das nächste Jahr mitgenommen?

Erstmal bin ich sehr stolz auf das positive Ergebnis und danke allen für das ehrliche und konstruktive Feedback. Wir machen offenbar schon Vieles richtig. Dennoch gibt es Wünsche, die schon in der Vergangenheit in die Fülle von Benefits eingeflossen sind. Dazu kommen mit der diesjährigen Umfrage unter anderem zwei neue: das Angebot eines Dienstrad-Leasings und ein Gesundheitsförderungsprogramm in Kooperation mit Krankenkassen.

Sind Sie neugierig geworden?
Entdecken Sie unseren Karrierebereich.

Wir möchten unseren Mitarbeiter/-innen die Möglichkeit bieten, sich mit den eigenen Talenten einzubringen. Denn uns ist wichtig, dass sich das Arbeitsleben richtig anfühlt.

Kontaktieren Sie uns
Justine Spindler,
HR Managerin
Bei Fragen rund um unsere Vakanzen, unsere Unternehmenskultur und Ihre Karrieremöglichkeiten kontaktieren Sie uns gern unter:

Telefon: +49 151 46382184
E-mail: [email protected]