Leben kennt kein Alter

Wie wir Generationen verbinden
In unseren generationsübergreifenden Konzepten geben wir frische Impulse und altersunabhängige Einblicke. Denn eine Generation sind 25 Jahre und im Alltag gehören wir zu einer von vier. Alle durchleben wir die gleichen Lebensphasen. Aber wir erfahren anders, lernen und nutzen anders. Und die Generation vor uns tut es bereits 25 Jahre länger. Wir zeigen Ihnen sehr gerne, wie wir diesen Dialog zum Leben erwecken.
Generationen-Dinner

Gedeckte Tische voller Leben

Beim Generationen-Dinner geht es um Genuss. Und das, obwohl das 3-Gang-Menü der Brasserie Colette nur Nebensache ist. 10 Studierende und 10 Bewohner der Tertianum Residenzen genießen vor allem den Generationsaustausch. Am Tisch treffen sich verschiedene Geschmäcker und Ansichten und verschaffen einen kurzweiligen Abend, der in Erinnerung bleibt.
Student in Residence

Gelebter Generationen­austausch

In einem deutschlandweit außergewöhnlichen Wohnprojekt zog die 25-jährige Studentin Marit Meinhold für ein Jahr kostenfrei in eine Stadthaus-Wohnung der Tertianum Residenz Konstanz inklusive Fünf-Sterne-Service. Im Gegenzug zahlte sie mit Zeit, die heutzutage viel mehr wert ist als Geld. Das Projekt hat Horizonte erweitert und Vorbilder geschaffen.
Tertianum × Schatzi Pop-up Gallery

Das Dirndl als Statement

Ein Fashion-Statement zu setzen, ist schnell ein Fauxpas. Zu alt für diese Länge, zu jung für jenen Schnitt. Dabei ist Fashion für alle Generationen. Ein Dirndl verbindet das Mädel mit der Dame. In Kooperation mit dem Dirndl-Label Schatzi haben wir generationenübergreifend die Pop-up Gallery Tertianum x Schatzi mit eigener Kollektion ins Leben gerufen.

Für uns bestimmt Alter nicht das Leben, sondern altersgerechte Angebote und Services gestalten ein Leben, in dem Alter keine Rolle spielt. Tertianum entwickelt Konzepte, die für den Nutzer, aber auch für die gesellschaftliche Wahrnehmung generationenkompatibel sind. Unsere Ideen für einen erfüllten und vielseitigen Alltag folgen keiner Altersempfehlung, sondern wollen den generationsübergreifenden Dialog fördern. Denn Erleben, Teilen und ein gemeinsamer Austausch ist das, was Menschen glücklich macht.

Was uns noch bewegt
Wie Mehrgenerationen-Wohnen zum Bestandteil des Alltags wird
Der Generationen-Mix macht's!
Wie Mehrgenerationen-Wohnen zum Bestandteil des Alltags wird
Im Interview: Lars Hettich, Junior Sous-Chef
Arbeiten in der Küche
Im Interview: Lars Hettich, Junior Sous-Chef